Deutsches Museum Verkehrszentrum


Ausstellung

Spurensuche: 175 Jahre Eisenbahn München - Augsburg

10. Oktober - 30. Dezember 2015

Im Rahmen des Jubiläums zeigt das Verkehrszentrum das Ausstellungsensemble „Spurensuche: 175 Jahre Eisenbahn München-Augsburg“. Thematisiert werden die historischen Auswirkungen der Streckengründung bis hin zu Planungen für den regionalen Eisenbahnverkehr von morgen.

 

Öffnungszeiten: täglich 9 - 17 Uhr

Am Bavariapark 5
80339 München
Tel. 089  500 806 762

www.deutsches-museum.de/verkehrszentrum



Workshop für Kinder

Wir bauen eine Eisenbahnstrecke

Sa., 10. Oktober und So., 11. Oktober 2015, 10 - 16 Uhr

Im Workshop können Kinder einzeln und in Gruppen Bausteine der Eisenbahnstrecke München-Augsburg u.a. mit den Bahnhofsgebäuden des jeweiligen Ortes herstellen. Ausgangspunkt ist ein 40 x 40 cm großes Holzbrett mit Gleisen, auf dem aus verschiedenen (Modellbau-)Materialien unterschiedliche Szenarien modelliert werden können. Die einzelnen Elemente werden später zusammengeführt und bilden die Basis für den Betrieb einer Modelleisenbahnstrecke München-Augsburg. Nach Ende der Ausstellung können die selbstgebauten Elemente für 10 € Materialgebühr abgeholt werden.

 

Anmeldung: Tel. 089-500 806 123,  verkehrszentrum@deutsches-museum.de,

Kosten: Museumseintritt



Matinee

Bahn, Bier und Gewerbe – Die Auswirkungen der Eisenbahn auf die Entwicklung des Münchner Westens
So., 11. Oktober 2015, 11 Uhr

Der Bau der ersten Eisenbahnstrecke nach Augsburg hat wesentliche städtebauliche Entwicklungen im Münchner Westen ausgelöst. Nicht nur dass die Münchner Ausflügler die ersten Jahre mit Begeisterung in den Bierkellern an der Bahnstrecke saßen und die ein- und ausfahrenden Züge und den Rangierbetrieb am ersten Münchner Bahnhof auf Höhe der heutigen Hackerbrücke beobachtet haben. Die Bahn wurde für viele Firmen, allen voran die Brauereien zum wichtigen Standortvorteil. Der Ausbau der Bahn wurde allerdings auch zum Würgegriff des Westends, als 1854 die Seitenlinien zunächst nach Hesselohe und später nach Holzkirchen gebaut wurden, die zunächst an Stelle der heutigen Ganghoferstraße verlief und auch nach ihrer Verlegung nach Westen die Entwicklungsmöglichkeiten und Verbindungsmöglichkeiten des Viertels massiv einschränkte.

 

Vortrag von Franz Schiermeier, Architekt und Verleger München, mit einer Einführung von Dr. Bettina Gundler, Leiterin Hauptabteilung Landverkehr und Verkehrszentrum Deutsches Museum, München

 

Eintritt: 3,– €, Mitglieder frei


Vortrag

Eisenbahnpionier in Bayern: Joseph Anton von Maffei

Do., 15. Oktober 2015, 18.30 Uhr

Die Bedeutung des Lebenswerks des Direktors der München-Augsburger Eisenbahngesellschaft liegt in der Verkehrserschließung Bayerns zu Lande und zu Wasser. Der Münchner Multi-Unternehmer der Frühindustrialisierung förderte das Eisenbahnwesen, die Erschließung von Rohstoffen, den Fremdenverkehr sowie den Ausbau der Landeshauptstadt zu einem europäischen Verkehrsknotenpunkt und Zentrum der Eisenbahnindustrie. Der Vortrag thematisiert insbesondere die Rolle des gelernten Kaufmanns beim Eisenbahnbau als Leitsektor der Industrialisierung während der Verkehrsrevolution in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

 

Vortrag von Dr. Maximiliane Rieder, freiberufliche Historikerin, München

 

Eintritt: 3,- €, Mitglieder frei


Führung (für Kinder von 6-12 Jahren)

Über Stock und Stein und dann auf Schienen – eine Reise nach Augsburg mit der Eisenbahn vor 175 Jahren

Sa., 17. Oktober 2015, 19.30 Uhr

Im Rahmen der Langen Nacht der Münchner Museen

 

Treffpunkt: H II S3/6


Vortrag

München im Eisenbahnfieber – mit Volldampf ins 19. Jahrhundert

Do., 29. Oktober 2015, 18.30 Uhr

Dass die bayerische Landeshauptstadt heute ein erstrangiger internationaler Verkehrsknoten ist, verdankt sie nicht allein großzügig angelegten Autobahnpassagen und einem prosperierenden Flughafen, sondern auch einem von hier aus in alle Himmelrichtungen geführten Eisenbahnnetz. 

 

Vortrag von Dr. Brigitte Huber, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Stadtarchiv München

 

Eintritt: 3,- €, Mitglieder frei


Seniorenführung

175 Jahre Eisenbahn München - Augsburg

Mi., 18. November 2015, 14 Uhr

Durch die Ausstellung führt Dr. Bettina Gundler, Leiterin Hauptabteilung Landverkehr und Verkehrszentrum Deutsches Museum, München


Anmeldung: Seniorenbeirat der Landeshauptstadt München, Tel. 089-233-2 1166